Formularsuche

Formulardetails

Kündigung des Reisevertrages nach Reiseantritt
Nr. 12103
Wenn Sie am Urlaubsort nicht das vorfinden, was Sie auf Grund der Angaben im Katalog erwarten konnten, ist die Reiseleistung des Reiseveranstalters mangelhaft. Wenn die vorliegenden Mängel die Reise nicht nur geringfügig beeinträchtigen, sondern die weitere Reisedurchführung zwar noch möglich ist, aber eine wichtige Teilleistung überhaupt nicht erbracht wird oder die zentrale Leistung (z.B. die Unterbringung) schwerwiegende Mängel aufweist, können Sie den Reisevertrag auch nach Antritt der Reise, vom Urlaubsort aus, kündigen. Hierbei gilt: ist die Leistung des Reiseveranstalters so mangelhaft, dass eine Minderung des Reisepreises um mehr als 50 Prozent gerechtfertigt wäre, ist der Mangel so erheblich, dass Sie auch kündigen können. (z.B. das Hotel ist 150 km vom ursprünglich gebuchten Ort entfernt, Sie erhalten Doppelzimmer statt Dreizimmer-Appartement, Sie werden in einem Stadthotel statt einem Luxus-Beach-Hotel untergebracht)

Die Kündigung ist allerdings erst dann zulässig, wenn Sie als Reisender dem Reiseveranstalter eine angemessene Frist zur Abhilfe des Mangels gesetzt haben und diese Frist ergebnislos verstrichen ist. Erst dann dürfen Sie die Kündigung aussprechen. Sobald diese dem Reiseveranstalter zugegangen ist, verliert der Reiseveranstalter den Anspruch auf den vereinbarten Reisepreis (Rückerstattungspflicht). Bereits erbrachte Zahlungen muss er erstatten, eventuell abzüglich einer Entschädigung für bereits mangelfrei erbrachte Reiseleistungen.

Der Reiseveranstalter ist nach Kündigung verpflichtet, die Rückbeförderung zu organsieren, soweit diese im Reisevertrag vereinbart war. Kommt er dieser Pflicht nicht nach (eine weitere Fristsetzung ist hier nicht erforderlich), können Sie die erforderlichen Maßnahmen ergreifen, z.B. die Rückreise buchen. Die Kosten dafür hat nach allgemeiner Meinung der Veranstalter zu tragen.

Diese Briefvorlage enthält:
- Bezugnahme auf die Reisebuchung,
- Möglichkeit der Wiedergabe der Reisebeschreibung,
- Möglichkeit der Bezugnahme auf Mängelanzeige vor Ort (Reiseleitung),
- Möglichkeit der Bezugnahme auf schriftliche Mängelanzeige,
- Feststellung der gesetzten Frist und deren Ablauf,
- Auflistung von bis zu 4 Mängeln,
- Möglichkeit der Benennung eines Zeugen,
- Kündigungserklärung,
- Aufforderung zur Organisation der Rückreise,
- Vorbehalt der Geltendmachung von Schadensersatz.
Vorschau - Kündigung des Reisevertrages nach Reiseantritt
Ausfülldauer:
ca. 5 Minuten
1 Stück für
€ 2,90
inkl. 19% MwSt.
1 Stück Bestellen