Formularsuche

Formulardetails

Vollmacht zur Vertretung im zivilrechtlichen Gerichtstermin gemäß § 141 Abs. 3 Satz 2 ZPO
Nr. 15106
In einem zivilrechtlichen Rechtsstreit vor einem Amts-, Land- oder Oberlandesgericht soll das Gericht nach § 141 Abs. 1 ZPO das persönliche Erscheinen beider Parteien anordnen, wenn dies zur Aufklärung des Sachverhalts sinnvoll erscheint.

Wurde Ihr persönliches Erscheinen nach § 141 Abs. 1 ZPO angeordnet und erscheinen Sie trotzdem nicht vor Gericht, so kann das Gericht gegen Sie ein Ordnungsgeld verhängen. Dies gilt nur dann nicht, wenn Sie ausreichend entschuldigt sind (z.B. wegen schwerer Erkrankung) oder Sie einen Vertreter zur Verhandlung entsenden, der zur Aufklärung des Tatbestandes in der Lage und zur Abgabe der gebotenen Erklärungen, insbesondere zu einem Vergleichsabschluss, ermächtigt ist.

Mit diesem Formular können Sie einen solchen Vertreter bevollmächtigen. Die Vollmachtsurkunde muss dem Gericht vom Vertreter im Original vorgelegt und zu den Gerichtsakten gegeben werden.

Dieses Formular umfasst:
- Benennung des Vollmachtgebers,
- Benennung des Vollmachtnehmers,
- Benennung des Gerichts und des Verfahrens,
- Vollmachtserteilung.
Vorschau - Vollmacht zur Vertretung im zivilrechtlichen Gerichtstermin gemäß § 141 Abs. 3 Satz 2 ZPO
Ausfülldauer:
ca. 4 Minuten
1 Stück für
€ 2,50
inkl. 19% MwSt.
1 Stück Bestellen