Formularsuche

Formulardetails

Antrag auf Berichtigung des Eigentümers nach dem verstorbenen Ehegatten
Nr. 05104
Der Name des Grundstückseigentümers ist immer in Abteilung I eines Grundbuches eingetragen.

Eintragungen und Änderungen im Grundbuch werden ausschließlich auf Antrag vorgenommen. Verstirbt der Grundstückseigentümer bleibt dieser so lange im Grundbuch eingetragen, bis ein Erbe oder eine Erbengemeinschaft die Berichtigung des Grundbuches beantragt.

Stellen Sie mit dieser Briefvorlage den Antrag auf Berichtigung des im Grundbuch eingetragenen Eigentümers.

Diese Briefvorlage enthält:
- Antrag auf Grundbuchberichtigung,
- Bezugnahme auf die Nachlassakten,
- Nachweis der Erbenstellung,
- Versicherung Ehesachen.

Nutzen Sie diese Briefvorlage nur, wenn Sie mit dem verstorbenen Grundstückseigentümer verheiratet waren. Anderenfalls nutzen Sie bitte das Produkt Antrag auf Berichtigung des Eigentümers nach dem verstorbenen Eigentümer (nur für Nicht-Ehegatten) Nr. 05103.
Vorschau - Antrag auf Berichtigung des Eigentümers nach dem verstorbenen Ehegatten
Ausfülldauer:
ca. 8 Minuten
1 Stück für
€ 2,90
inkl. 19% MwSt.
1 Stück Bestellen