Formularsuche

Formulardetails

Mietminderung bei Wohnraum-Miete (bis zu 4 Einzelmängel)
Nr. 04405
Zu Mängeln, die zur Minderung berechtigen, gehören etwa feuchte Decken, Schimmelpilzbefall, undichte Fenster, defekte Heizungen, aber auch Lärmbelästigungen. Solange die Wohnung nur eingeschränkt nutzbar ist, ist es für die Mietminderung unerheblich, ob der Vermieter für den Mangel verantwortlich ist oder nicht. Einzige Voraussetzung für eine Mietminderung ist, dass Sie den Mangel nicht selbst verursacht haben und den Schaden sofort dem Vermieter melden (Produkt Nr. 04304).

Die Mietminderung tritt automatisch mit Vorliegen des Mangels ein. Eine Zustimmung des Vermieters ist nicht erforderlich. Es genügt, dass Sie den Mangel unverzüglich anzeigen und die Miete kürzen. Problematisch ist insoweit nur die Höhe der Mietminderung. Für diese gibt es keine allgemeingültigen Regeln. Der Mieter kann die Miete je nach Umfang um 5 bis 100 % kürzen. Nachfolgende Minderungen wurden in Einzelfällen von Gerichten gewährt und stellen ausschließlich Richtwerte ohne Allgemeinverbindlichkeit dar.

Weitere Informationen zur Höhe der Minderung erhalten Sie unter Hilfe.

Diese Briefvorlage enthält:
- Bezugnahme auf das Mängelanzeigeschreiben,
- Mitteilung der Minderungshöhen,
- automatische Berechnung der neuen Gesamtmiete,
- Mitteilung des Zeitraumes der Gültigkeit
Vorschau - Mietminderung bei Wohnraum-Miete (bis zu 4 Einzelmängel)
Ausfülldauer:
ca. 8 Minuten
1 Stück für
€ 2,90
inkl. 19% MwSt.
1 Stück Bestellen