Produktvorschau

Widerspruch gegen die Festsetzung des Grades der Behinderung
Produktvorschau - Widerspruch gegen die Festsetzung des Grades der Behinderung

Formularvorschau

Vorschau der Formulardaten
Informieren Sie sich hier über den Inhalt des gewählten Formulars und die zum Ausfüllen zur Verfügung stehenden Abfragen.

Angaben zur Erstellung des Briefkopfes

Erfassen Sie Ihre Daten als Absender Ihres Schreibens. Voreintragungen können Sie korrigieren oder ersetzen.

  • Ihr Titel (z.B. Dr., Prof. oder Dipl.-Ing.) im Briefkopf und Unterschriftenfeld
    Bitte geben Sie Ihren Titel ein.
  • Ihr Vorname im Briefkopf und Unterschriftenfeld
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
  • Ihr Nachname im Briefkopf und Unterschriftenfeld
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
  • Ihre Anschrift (Straße + Hausnummer) im Briefkopf
    Bitte geben Sie Ihre Anschrift ein.
  • Ihre Postleitzahl im Briefkopf
    Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein.
  • Ihr Ort im Briefkopf
    Bitte geben Sie Ihren Wohnort ein.
  • Ihr Telefon im Briefkopf
    Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein, die im Briefkopf Ihres Schreibens erscheinen soll. Wenn Sie keine Telefonnummer im Briefkopf angeben wollen, lassen Sie dieses Feld leer.
  • Ihre Faxnummer im Briefkopf
    Bitte geben Sie Ihre Telefaxnummer ein, die im Briefkopf Ihres Schreibens erscheinen soll. Wenn Sie keine Faxnummer im Briefkopf angeben wollen, lassen Sie dieses Feld leer.
  • Ihre E-Mail Adresse im Briefkopf
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein, die im Briefkopf Ihres Schreibens erscheinen soll. Wenn Sie keine E-Mail Adresse im Briefkopf angeben wollen, lassen Sie dieses Feld leer.
  • Ihre Internetadresse im Briefkopf
    Bitte geben Sie Ihre Internetadresse ein, die im Briefkopf Ihres Schreibens erscheinen soll. Wenn Sie keine Internetadresse im Briefkopf angeben wollen, lassen Sie dieses Feld leer.
  • Name Ihrer Bank im Briefkopf
    Bitte geben Sie den Namen Ihrer Bank ein, die im Briefkopf Ihres Schreibens erscheinen soll. Wenn Sie keine Bankverbindung im Briefkopf angeben wollen, lassen Sie dieses Feld leer. Beachten Sie, dass Sie eine Bankverbindung nur angeben sollten, wenn dies sinnvoll erscheint oder erforderlich ist.
  • Bankleitzahl Ihrer Bank im Briefkopf
    Bitte geben Sie die Bankleitzahl Ihrer Bank ein, die im Briefkopf Ihres Schreibens erscheinen soll. Wenn Sie keine Bankverbindung im Briefkopf angeben wollen, lassen Sie dieses Feld leer. Beachten Sie, dass Sie eine Bankverbindung nur angeben sollten, wenn dies sinnvoll erscheint oder erforderlich ist.
  • Ihre Kontonummer im Briefkopf
    Bitte geben Sie Ihre Kontonummer ein, die im Briefkopf Ihres Schreibens erscheinen soll. Wenn Sie keine Bankverbindung im Briefkopf angeben wollen, lassen Sie dieses Feld leer. Beachten Sie, dass Sie eine Bankverbindung nur angeben sollten, wenn dies sinnvoll erscheint oder erforderlich ist.

Allgemeine Angaben

Ergänzen Sie den Briefkopf Ihres Schreibens um allgemeine Angaben.

  • Datum Ihres Schreibens im Briefkopf
    Tragen Sie das Datum (TT.MM.JJJJ) ein, das auf Ihrem Schreiben angegeben werden soll.
  • Ihr Zeichen im Briefkopf
    Die Angabe eines Geschäfts- oder Aktenzeichen ist kein Muss, erleichtert Ihnen aber die Zuordnung eines Antwortschreibens.
  • Versandart im Anschriftenfeld (z.B. Einschreiben)
    Wenn Sie Ihr Schreiben auf besonderem Versandweg - z.B. per Bote, Einschreiben, Einschreiben mit Rückschein, o.ä. verschicken wollen, geben Sie dies hier an.

Angaben zum Empfänger

Erfassen Sie die Angaben zu der Behörde, die den Bescheid erlassen hat.

  • Name der Behörde (erste Anschriften-Zeile)
    Geben Sie den Namen der Behörde, die den Bescheid erlassen hat, für die erste Anschriftenzeile ein. Sollte in der Rechtsmittelbelehrung zum Bescheid stehen, dass der Widerspruch bei einer anderen Behörde einzulegen ist, geben Sie den Namen dieser Behörde an.
  • Weiterer Name / Bezeichnung der Behörde (zweite Anschriften-Zeile)
    Geben Sie die weiteren Namen bzw. Bezeichnungen der Behörde für die zweite Anschriftenzeile ein. Sollte in der Rechtsmittelbelehrung zum Bescheid stehen, dass der Widerspruch bei einer anderen Behörde einzulegen ist, geben Sie den Namen dieser Behörde an.
  • Anschrift der Behörde (Straße + Hausnummer)
    Geben Sie die vollständige Anschrift mit Straße und Hausnummer ein.
  • Postleitzahl der Behörde
    Geben Sie die Postleitzahl der Behörde ein.
  • Ort der Behörde
    Geben Sie den Ort ein, an dem die Behörde ihren Sitz hat.

Inhalt Ihres Schreibens

Erfassen Sie nun noch die Daten, die zum Erstellen des Textes Ihres Schreibens erforderlich sind.

  • Datum des Bescheides, gegen den Sie Widerspruch einlegen wollen
    Bitte geben Sie das Datum (TT.MM.JJJJ) des Bescheides an. Diese Angaben finden Sie im Briefkopf des Bescheides.
  • Aktenzeichen des Bescheides, gegen den Sie Widerspruch einlegen wollen
    Bitte geben Sie das Aktenzeichen an, das in dem Bescheid, gegen den Sie Widerspruch einlegen wollen, benannt ist. Diese Angaben finden Sie im Bescheid, ggf. unter der Bezeichnung "Geschäftszeichen".
  • Datum des Zuganges des Bescheides, gegen den Sie Widerspruch einlegen wollen
    Bitte geben Sie das Datum (TT.MM.JJJJ) des Tages an, an dem der Bescheid bei Ihnen eingegangen ist. Wurde Ihnen der Bescheid mit Postzustellung (gelber Briefumschlag) zugestellt, finden Sie das Datum auf diesem Briefumschlag. Wenn Ihnen der Bescheid ohne Nachweis des Zuganges zugestellt wurde, gilt der Bescheid gemäß Verwaltungszustellungsgesetz am 3. Tag nach seiner Aufgabe zum Versand als zugestellt.
  • Wurde mit dem Bescheid ein bereits gewährter Grad der Behinderung herabgesetzt?
    Markieren Sie dieses Feld, wenn durch den Bescheid, gegen den Sie Widerspruch einlegen wollen, ein bereits vorher festgestellter Grad der Behinderung herabgesetzt wurde. In diesem Fall werden die Formulierungen des Widerspruches entsprechend angepasst. Anderenfalls lassen Sie dieses Feld leer.
  • Höhe des angemessenen Grades der Behinderung (nur Zahl, ohne "%")
    Geben Sie an, welchen Grad der Behinderung Sie für angemessen halten. Diese Angabe sollte angemessen sein, da diese Angabe im Widerspruchsschreiben zur Grundlage Ihrer Forderung genommen wird.
  • Begründung (max. 4.000 Zeichen)
    Bitte geben Sie einen vollständigen Text der Begründung Ihres Widerspruchs ein. Wenn Sie den Widerspruch ohne Begründung nur fristwahrend einlegen wollen, lassen Sie dieses Feld leer. In diesem Fall wird angegeben, dass Sie eine Begründung nachreichen.